gallery/foto 15.01.18, 16 26 36

RIM

Robots in Motion - First Lego League
gallery/eqogv8

Nutzung

Wasser - der Zauberstoff

Brennstoffzellen sind vielseitig einsetzbar und finden bereits heute Anwendung in Satelliten, Autos und auch als Blockheizkraftwerk. Eine einzelne Brennstoffzelle liefert im Idealfall 1,23V, im Realfall etwa 0,5-1V. Durch die einfache in Reihe Schaltung als sogenannter Stack lässt sich die Spannung und die Leistung aber erhöhen. Bei dem Vorgang in der Zelle handelt es sich um eine sogenannte kalte Verbrennung, da sie bei 26 Grad abläuft.

Im Grunde besteht sie aus drei verschiedenen Schichten: einer Seite mit Anode (Minuspol) und dem Zustrom an Wasserstoff, einer Elektronenundurchlässigen Trennschicht, welche gleichzeitig als Katalysator dient, und einer Kathodenseite (Pluspol) mit Sauerstoffzustrom.

Der Wasserstoff gibt Elektronen an die Anode wird zu einem positiv geladenen Ion. Auf der anderen Seite erhält der Sauerstoff zusätzliche Elektronen und wird zu einem negativ geladenen Ion. Diese Abgabe und Aufnahme fließt ein Strom. Hinter der elektronenundurchlässigen Schicht können dann Wasserstoffion und Sauerstoffion wieder zu Wasser reagieren.

Die Funktion der Brennstoffzelle

gallery/800px-brennstoffzelle_funktionsprinzip

Bild 13: Funktionsprinzip der Brennstoffzelle

www.000webhost.com